Projektcontrolling

Unbenannt-1

Projektcontrolling Definition

Im Rahmen des Projektcontrolling müssen Maßnahmen zur Überwachung der Projektabwicklung ergriffen werden. Dazu gehört die Planung, Steuerung und Kontrolle sowie die Informationsversorgung. Das Controlling lässt sich dabei in das Leistungs- und Termincontrolling, das Organisationscontrolling sowie das Ressourcen- und Kostencontrolling einteilen. Das Leistungscontrolling erfasst Informationen über den Fortschritt der Projektleistungserstellung (quantitativ und qualitativ). Die Aktualisierung der Terminplanung im Termincontrolling wird durch den Vergleich von Plan- und Ist-Terminen durchgeführt. Das Ressourcen- und Kostencontrolling dient der Gegenüberstellung der verbrauchten und geplanten Ressourcen, um die Kostensituation zu überwachen. Ein Überblick über die internen und externen Beziehungen zur positiven Gestaltung des Projektklimas gibt das Organisationscontrolling.

Plan-Do-Check-Act, Projektcontrolling mit dem Demingkreis

Unbenannt-1Auftretende Abweichungen werden im Projektcontrolling untersucht, Auswirkungen bestimmt und Gegenmaßnahmen ergriffen. Ebenso müssen auch die Risiken immer wieder neu bewertet werden und gegebenenfalls Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Die Fortschritte und Ergebnisse werden kontinuierlich dokumentiert. Das durch W. Edwards Deming bekannt gewordene PDCA-Modell, auch Demingkreis genannt, beschreibt den Vorgang des Controlling in den vier Stufen Plan, Do, Check und Act. In der deutschen Sprache bedeutet das, dass man Vorgänge planen, umsetzen und überprüfen muss und mit den neuen Erkenntnissen wieder handeln sollte. So kann man durch das Projektcontrolling einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Projekt etablieren um das bestmögliche Projektergebnis zu erzielen.

Related Post



Show fb like box