5 Tipps zur Umsetzung eures Corporate Design

Umserzung Corporate Design

Einheitliches Erscheinungsbild für Projekte? Heutzutage unumgänglich, um professionell auf Kunden und Auftraggeber zu wirken. Ein einheitliches Erscheinungsbild des Unternehmens und Projektes fördert auch die Projektkultur und Identifikation mit dem Projekt. Aber wie erstellt und wo druckt man Broschüren und Büromaterial im Corporate Design? Projektnachwuchs.de gibt einige Tipps und Tricks zur einheitlichen Gestaltung und dem Druck eurer Ideen.

Ein großes Gipfeltreffen aller wichtigen Entscheidungsträger und Geldgeber eures Kunden und ihr sollt die Hauptsitzung organisieren. Die Gäste trudeln nach und nach ein, finden sich auf ihren Plätzen ein, alles ist ordentlich und ansprechend gestaltet und optisch an das Event angepasst. Die Gäste begutachten die Teilnehmer-Mappen, die ihr für jeden Teilnehmer der Sitzung erstellt habt. Unterschiedliche Mappen, Hefter mit dem falschen Logo oder einfach gar kein Design…? Das geht natürlich nicht. Dies ist nur ein Beispiel für einen Fehler, der euch sicher nicht passieren würde. Ein einheitliches Corporate Design ist sehr wichtig in vielen Bereichen eines Projektes.

5 Tipps für die Umsetzung eures Corporate Design

Natürlich benötigt Ihr für eure eigenen Werbemittel und Büromaterialien firmeninterne Infos. Logo, Firmenfarben, Gestaltungsmerkmale etc. Bei allen Drucken für eure Kunden müsst Ihr natürlich eng mit euren Auftraggebern zusammenarbeiten. Welches Logo muss auf das Plakat/Flyer oder die Teilnehmer-Mappe? Welche Farben wollt ihr nutzen? Emotional oder Fakten? … vorab gibt es viel zu berücksichtigen und zu besprechen. Wenn Ihr alle wichtigen Infos habt kann es losgehen, aber aufgepasst!

  1. Weniger ist mehr! Zu viel Inhalt auf euren Werbemitteln führt dazu, dass der Kunde nicht mehr zwischen den wichtigen Inhalten und den beiläufigen Informationen unterscheiden kann. Beschränkt euch auf alle relevanten Inhalte, die auch ihr als Kunde interessant fändet.
  2. Emotionen zählen! Bilder sagen mehr als tausend Worte, was nicht bedeutet, dass ihr auf guten Text verzichten sollt. Macht es für den Kunden so übersichtlich wie möglich und somit schneller erfassbar, worum es bei eurem Event/ Produkt/ Unternehmen geht. Bilder können die richtigen Emotionen vermitteln, die ihr mit eurer Marke oder eurem Projekt in Verbindung bringen wollt.
  3. Nicht immer Alles ändern! Um auf Dauer eine einheitliche Markenerscheinung zu garantieren, solltet ihr darauf achten gewisse Merkmale bei jedem Design ähnlich oder sogar gleich einzubringen. Dem Kunden fällt es durch ein durchgängig erkennbares Markenbild einfacher eure Werbung oder Unterlagen wiederzuerkennen und einzuordnen.
  4. „Das Auge isst mit!“ Achtet darauf, dass eure Printdokumente ansprechend gestaltet sind! Das heißt keine übermäßig vielen Grafiken, Farben oder andere Eyecatcher. Hier solltet ihr immer aus der Sicht der Kunden vorgehen und getreu dem Motto „weniger ist oft mehr“ vorgehen.
  5. Nicht mischen! Viele verschiedene Inhalte auf einem Plakat / Flyer oder Poster können in kurzer Zeit vom Menschen nicht aufgenommen werden. Beschränkt euch bei den Promo-Mitteln immer auf die wichtigsten Merkmale und Fakten eures Events oder Projekts, die ihr bewerben möchtet. Andernfalls steigt das Risiko, dass eure Infos nicht bei den richtigen Leuten ankommen.

Welche Möglichkeiten es gibt Materialien mit eurem Design zu gestalten, möchten wir anhand der Online-Druckerei Cewe-print zeigen.

Visitenkarten – Der Klassiker

Klingt für viele heutzutage etwas altmodisch. Visitenkarten sind doch längst überholt? Falsch, Visitenkarten sind immer noch beliebt, um schnell die Kontaktdaten auszutauschen, oder nachhaltig einen ersten guten Eindruck zu hinterlassen. Dafür solltet Ihr Wert auf ein gutes Design und einen hochwertigen Druck legen. Alles andere kann auch genau das Gegenteil dessen bewirken, was ihr eigentlich wollt. Ein Projektbüro für kreative Projektlösungen mit einer langweiligen und schlecht gestalteten Visitenkarte erscheint wenig glaubwürdig.

Briefpapier – Die unauffällige Visitenkarte

Gut designtes Briefpapier hat, neben der primär wichtigen Informationsübermittlung, auch noch eine andere tolle Funktion. Mit jedem Brief, der das Unternehmen verlässt, verschickt Ihr auch ein Stück eures Unternehmens. Das zählt für die Inhalte, aber auch für die Gestaltung des Schriftverkehrs. Tipp: Für die Gestaltung eines Geschäftsbriefes gibt es DIN-Normen. Mit diesen Richtlinien seid Ihr immer auf der sicheren Seite. In Kombination mit ansprechendem Briefpapier wirkt eure Korrespondenz immer professionell und seriös.

Für die richtige Promo – Flyer, Plakate & Poster

Bei Flyern, Plakaten und Postern sind vor allem die Qualität des Drucks und das richtige Format der Druck-Datei wichtig. Cewe-Print bietet euch für dieses Problem eine angenehme Lösung. Bei den Artikeln findet Ihr auch den Reiter „Formate & Druckvorlagen“. Hier habt Ihr die Möglichkeit euch für alle Formate eine Vorlage für die Programme Adobe Photoshop, Adobe Illustrator und Adobe InDesign herunterzuladen. Solltet Ihr über keines dieser Programme verfügen gibt es auch noch die klassische PDF-Variante zum Download.

Design pur – Teilnehmer-Mappen, Infos für Projektauftraggeber & Co

Teilnehmer-Mappen sind eine tolle Erinnerung an unvergessliche Events und können eurem Unternehmen oder Projekt auch eine nachhaltige Werbewirkung bieten. Auch ansprechend aufgearbeitete Projektinfos und Übersichten (wie zum Beispiel der Meilensteinplan oder der Projektstrukturplan) für den Projektauftraggeber sind eine gute Möglichkeit die eigene Qualität optisch zu untermauern. Mit dem eigenen Design und der hervorragenden Druckqualität von Online Druckereien wie CEWE-Print macht ihr euch auf Dauer einen guten Namen.

Solltet ihr euch neben der optimalen Werbung für eure Projekte und der richtigen Gestaltung von Print-Medien auch für weitere Themen des Projektmanagement interessieren, dann schaut doch mal in unserem Wiki vorbei. Von der Projektumfeldanalyse über den Balkenplan bis hin zur Stabs-Projektorganisation, bei deinem Projektmanagement Blog informierst du dich einfach und gezielt über alle Themen des Projektmanagements.

Diese Beträge könnten dich auch interessieren:

Heimarbeit – In Zukunft Projektplanung Online? In den nächsten Jahren wird sich das Arbeitsumfeld eines Jeden verändern. Jetzt, wo wir auf dem Weg in ein Zeitalter der vollkommenen Vernetzung sind,...
Mit Cloud Projekte managen – Tools in der Cloud Termine, Aufgaben und Dokumente - heutzutage werden diese Dinge in der Cloud gespeichert und koordiniert. Projektnachwuchs.de, euer Projektmanagem...
PMO – Projekt Management Office in der Praxis Im November 2014 hat die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. (GPM) eine interessante Studie über Projekt Management Office (PMOs) ve...



Kommentar verfassen

Show fb like box